Menu 
RSS LOGO Tumblr Logo! Twitter Logo!

theoldedison

Die Tage werden wärmer, das Corona kühler und was gibt es besseres diese Zeit mit guter Musik zu verbringen? The Old Edison ist eine “HoodFolk” Band aus Boston, USA, welche die typischen Folkinstrumente mit wunderbarer rauer Stimme mixt und so genau – aber sowas von genau – auf meinen Geschmack trifft. “We all sing. We all yell.” beschreiben Old Edison sich selbst und es macht einfach nur Spaß. Bester Fund seit mindestens einem Monat.

Das Album “Story Yelling” hat runde zwölf Tracks mit einer Spielzeit von 35 Minuten. Hier trifft Folk auf Punk auf Country auf Spaß und genau das wird auch vermittelt. Vor allem das “Groupyelling” kommt dabei gut. Die Jungs und Mädels haben eine Bandcamp-Seite auf der Kram gekauft werden kann – auch für “name your price”. Wie geil!

Post von am 7. Juni 2013 in Musik
Schlagwörter: , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


4 × = 16

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

3 Kommentare

  • Morph sagt:

    Das krasse ist irgendwie: Ich glaub ich hab `ne Mundharmonika-Allergie… Geige oder Hörner oder so wären geil.

    • choooo sagt:

      Hehe das ging mir auch ‘ne Zeit lang so! Wie findest du es allgemein?

      • Morph sagt:

        Also Folk jetzt oder die Band? Die Band ruppt mich nicht so. Hab mir nicht alles angehört, aber ich finde, dass neben der Akustik-Gitarre eben andere Instrumente definitiv krasser eingesetzt werden müssen. In dem zweiten Song wurde ja `ne Geige eingesetzt, aber die ist zu sehr im Hintergrund. Das Gitarrenspiel selber reist mich nicht mit und der Gesang ist mir zu abgeleiert. Ich finde, da wäre noch viel Luft nach oben, denn mit ner Stimme lassen sich richtig tiefe Emotionen wecken, wenns richtig angestellt wird. Ansonsten höre ich Folk auch ab und an mal ganz gern. Am liebsten Irish Folk, aber auch gern französischen. Vor zwei, drei Jahren hab ich auch mal `ne Zeit lang xTrue Naturex und so gehört. Was mir musikalisch auch zusagen würde, ist Dark Folk, nur ist diese Szene ja von Faschos und Grauzone-Scheiße nur so durchzogen, weswegen ich da dann doch lieber `nen großen Bogen drum mache.