Menu 
RSS LOGO Tumblr Logo! Twitter Logo!

Ich kenne die Technik schon eine Weile und hab es nun endlich mal geschafft sie zu testen. Wenn Pizza eine negative Eigenschaft hat wäre es wohl die, dass fast immer ein Stück übrig bleibt und über Nacht im Karton dahinvegetiert nur um darauf zu warten am nächsten Tag noch einmal angebissen und weggeworfen zu werden. Die Pizza sollte nach Stunden eher kalt und recht trocken daherkommen. Der saftige Geschmacksmischung aus Sauce, Käse, Teig und Belag hat sich inzwischen zu Fade entwickelt wobei das Käsearoma noch teilweise recht penetrant durchwirkt. Nicht wirklich toll, gebt es zu! Eine mögliche Lösung ist das Aufwärmen in der Mikrowelle, allerdings wird die Pizze auch hier nicht mehr saftig und der Geschmack lässt auch zu wünschen übrig.

Also was tun? Richtig, wir werfen die letzten Stücken der Pizza einfach in eine leere erhitzte Pfanne und stellen den Herd ungefähr auf Mittel. Meine Pizza war eine tiefgekühlte Wagner Big Pizza Boston, die beste Tiefkühlpizza auf dem Planeten, vielleicht auch in der Milchstraße. Über Nacht war meine Pizze im Kühlschrank und hat dann auch dementsprechend lang gebraucht um in der Pfanne heiß  zu werden. Es müssen so ungefähr zehn bis zwölf Minuten gewesen sein. Plus minus. Ich sag das einfach mal, da ich wirklich vermute, dass Pizza die direkt aus dem Karton kommt weniger Zeit benötigen könnte.

Die Pizza an sich ist schön durchgewärmt worden, schön knusprig im Rant und auf der Unterseite und vor allem gut saftig und lecker vom Belagt her. Jeder sollte seine Pizza so erhitzen, scheiß auf kalt essen. Es gibt keine bessere Art Pizza neu warm zu machen, vertraut mir! Ausprobieren, relaxen. ;-)4

Ps.: Zieht euch auch die Foodwishes Videos auf Youtube rein. Sind ein paar super leckere Rezepte dabei!

Post von am 8. November 2012 in Kram
Schlagwörter: , , , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− 1 = 5

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Ein Kommentar

  • Esra sagt:

    Kleiner Tipp:
    Verfeinert kann das Ganze wahlweise auch mit Öl für Leute, die’s richtig fettig wollen oder mit Maismehl, damit die Pizza nicht allzu sehr an der Pfanne haftet – depending on was für eine Pfanne benutzt wird.